Klimakom Referenzen


Klimakom Referenzen Klimaschutz

Klimakom Referenzen Mediation

Klimakom Referenzen Stadtentwicklung

Unsere Projekte

 
  • Ernsgaden

    Die Gemeinde Ernsgaden bearbeitet Energie als Teil der Ortsentwicklung. Als eine von 100 ausgewählten Kommunen in Bayern wird sie vom Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten unterstützt.

    Weiterlesen...  

 
  • Self City

    internationales Forschungsprojekt zu regionaler Transformation, nachhaltiger Entwicklung und Selbstorganisation

    Weiterlesen...  

 

Klimaschutz in der Region Passau: „Jetzt geht’s erst richtig los!“

Am 4. Juli 2013 kamen über 180 TeilnehmerInnen im „Kirchenwirt“ in Neukirchen vorm Wald zur Abschlussveranstaltung des Klimaschutzkonzeptes zusammen. Ausgangslage für das Konzept ist die Bestrebung des Landkreises Passau und den beteiligten 37 Kommunen, ihre klimaschutzpolitischen Aktivitäten konsequent voranzutreiben und ihren CO2-Ausstoß bis 2030 zu halbieren. Zu diesem Zweck wurden die Fachbüros KlimaKom, Green City Energy  und der Technologie Campus Freyung mit der Erstellung eines
integrierten Klimaschutzkonzeptes beauftragt.

Im Rahmend der Abschlussveranstaltung wurden nun die Ergebnisse des Klimaschutzkonzeptes, sowie ein konkreter Aktionsplan vorgestellt. Prof. Dr. Michael Sterner von der Uni Regensburg gab in seinem Impulsvortrag eine Einführung in den Bereich der Erneuerbaren Energien. Wichtiges Fazit: „Die Energiewende ist ein Gemeinschaftswerk“.
Im Rahmen eines „Markts der Ideen“ konnten sich die Teilnehmer im Anschluss an neun Stationen über den Aktionsplan informieren und die erarbeiteten Maßnahmen bewerten. Gesammelt wurden außerdem zahlreiche fantasievolle Vorschläge bezüglich eines Namens und einer Figur für ein „Passauer Klimaschutz Maskottchen“.
Landrat Franz Meyer zeigte sich stolz auf die tatkräftige Mitarbeit aller Beteiligten an der Konzepterstellung: „Wenn wir etwas machen, dann machen wir es richtig!  Alle, die heute hier sind beweisen Engagement und Interesse an der Zukunft!“ Jetzt geht es darum, die Bürger zum Mitmachen zu gewinnen. So betonte der Klimaschutzbeauftragte des Landkreises  Peter Ranzinger, dass der Abschluss der Konzepterstellung gleichzeitig den Auftakt für die Umsetzung darstellt: „Jetzt geht es erst richtig los, wichtig ist, möglichst viele Bürger für die Umsetzung zu gewinnen!“

Die Passauer Neue Presse berichtete über die Veranstaltung.